Die Burg Stolzeneck liegt in 208 m absoluter Höhe auf einem Bergsporn, der sich an den Neckar hinunterzieht. Dieser ist durch eine Schlucht von der Hochfläche abgetrennt, sodass die Befestigung von mehreren Seiten einen natürlichen Schutz genießt. Durch einen tiefen Halsgraben ist sie zudem vom Höhenrücken abgesetzt. Ein Highlight ist die imposante Schildmauer, welche die Burg auf der Bergseite schützt.


Auf dem bewaldeten Bergsporn ist Burg Stolzeneck heute vom Neckartal aus kaum zu sehen. Deshalb kann sie als echter „Geheimtipp“ gelten, denn der Besuch der eindrucksvollen Anlage lohnt sich.

Zur Burg Stolzeneck und zur Minneburg erscheint im Mai 2019 ein ausführlicher Burgenführer. Sie erhalten diesen für eine Schutzgebühr von 5,- € unter anderem bei der Gemeinde Neunkirchen.

 

Anfahrtsskizze zur Burg Stolzeneck

Führungen:

Die Burg Stolzeneck ist ganzjährig geöffnet und kostenfrei zugänglich. Die Schildmauer ist begehbar und kann auf eigene Gefahr besichtigt werden. Für Führungen wenden Sie sich bitte an:

  • Heimat- und Museumsverein Neunkirchen e.V.
    Herr Frey, Tel.: 06262/9262250
  • Gemeinde Neunkirchen
    Frau Kandora-Dinkeldein, Tel.: 06262/9212-0,
    E-Mail: post@neunkirchen-baden.de

 

Wegbeschreibung:

Die Burg Stolzeneck ist ausschließlich zu Fuß erreichbar. Als Ausgangspunkt eignen sich die Wanderparkplätze am besten. Von Rockenau kommen Sie über den Neckarsteig zur Burg, vom Parkplatz östlich der L590 (Schwanheim – Eberbach) nutzen Sie die Naturparkwege.

WGS 84: 49.425665, 8.999391

 

Gastronomie:

Hier finden Sie in Kürze Infos zu Einkehrmöglichkeiten in der Nähe.