„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

Im Juni und Juli wird die Freudenburg zur Theaterkulisse. In diesem Jahr gibt der Burgschauspielverein mit mehr als 60 Laien unter der professionellen Regie und in der Bearbeitung von Boris Wagner das Schauspiel „Die Päpstin“ von Felicitas Wolf, nach dem

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

Im Juni und Juli wird die Freudenburg zur Theaterkulisse. In diesem Jahr gibt der Burgschauspielverein mit mehr als 60 Laien unter der professionellen Regie und in der Bearbeitung von Boris Wagner das Schauspiel „Die Päpstin“ von Felicitas Wolf, nach dem

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

Im Juni und Juli wird die Freudenburg zur Theaterkulisse. In diesem Jahr gibt der Burgschauspielverein mit mehr als 60 Laien unter der professionellen Regie und in der Bearbeitung von Boris Wagner das Schauspiel „Die Päpstin“ von Felicitas Wolf, nach dem

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

Im Juni und Juli wird die Freudenburg zur Theaterkulisse. In diesem Jahr gibt der Burgschauspielverein mit mehr als 60 Laien unter der professionellen Regie und in der Bearbeitung von Boris Wagner das Schauspiel „Die Päpstin“ von Felicitas Wolf, nach dem

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

„Die Päpstin“ auf der Freudenburg

Im Juni und Juli wird die Freudenburg zur Theaterkulisse. In diesem Jahr gibt der Burgschauspielverein mit mehr als 60 Laien unter der professionellen Regie und in der Bearbeitung von Boris Wagner das Schauspiel „Die Päpstin“ von Felicitas Wolf, nach dem

Alzenauer Burgfestspiele

Auch in diesem Jahr versprechen die Alzenauer Burgfestspiele wieder das Sommerhighlight im Kultursommer 2017 zu werden – mit Uraufführungen, die eigens für den Spielort Burg Alzenau geschrieben werden. Das Musical »LUCKYS BETTER SWINGING SHOW«, das bürgerliche Lustspiel »GOETHE in ALZENAU«