Das Wasserschloss Mespelbrunn in einer der berühmtesten SpessartansichtenVersteckt in einem verschwiegenen Spessarttal liegt das Wasserschloss Mespelbrunn. Es ist im Renaissancestil erbaut und feierte 2012 sein 600-jähriges Jubiläum. Unter anderem als Drehort des Filmes „Das Wirtshaus im Spessart“ mit Liselotte Pulver und Carlos Thompson sowie als Schauplatz für das gleichnamige Theaterstück wurde es bekannt. Aufgrund seiner versteckten Lage überstand das Schloss alle Kriege unbeschadet und ist in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben.

Noch heute befindet sich Schloss Mespelbrunn in Privatbesitz. Die Besitzer engagieren sich seit Anfang der 1950er Jahre dafür, es als Denkmal zu erhalten und gleichzeitig einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

 

Führungen:

Anfahrtsskizze zum Schloss Mespelbrunn

Das Schloss Mespelbrunn ist von Karfreitag bis Allerheiligen täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Preise (inkl. Führung):

  • 5,00 € Erwachsene
  • 4,60 € Gruppen ab 25 Personen
  • 2,50 € Schüler und Studenten
  • Schulklassen bis 25 Kinder (inkl. 2 Betreuer) 62,50 €

Gruppen über 25 Personen werden aufgeteilt. Dauer der Führung ca. 40 Minuten.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Mespelbrunn werden im Schloss standesamtliche Trauungen durchgeführt. Auch eine kirchliche Hochzeit kann in der Schloßkapelle oder in der familieneigenen Miniatur-Basilika Maria Schnee gefeiert werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Schlosses.

Wegbeschreibung:

von Norden:
aus Aschaffenburg kommend über Haibach, Bessenbach und Hessenthal
von der A3, Ausfahrt 63 (Weibersbrunn) über Hessenthal

von Osten (A3):
Ausfahrt 64 (Rohrbrunn) über Dammbach und Heimbuchenthal

von Süden:
aus Obernburg/Miltenberg/Wertheim über Eschau, Hobbach und Heimbuchenthal

In Mespelbrunn biegen Sie am Hotel „Zum Engel“ in die Schlossallee ein, die sie zum Ziel führt.

Parkmöglichkeiten:

In der Schlossallee stehen nach wenigen hundert Metern gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

ÖPNV:

Mespelbrunn erreichen Sie mit der VAB-Linie 40 von/nach Aschaffenburg/Dammbach.

Fahrpläne für die Buslinien erhalten Sie bei der Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain (VAB).

Gastronomie:

In den Gebäuden des ehemaligen Pferdestalls lädt das Cafe „Pferdestall“ neben einer großen Auswahl an Kuchen und Torten mit zahlreichen Brotzeiten, kleinen Gerichten sowie Wild- und Forellenspezialitäten zur Einkehr ein. Es ist exklusiv für Gäste des Schlosses zugänglich und an dessen Öffnungszeiten ausgerichtet.

Schöne Ferientage lassen sich für bis zu 4 Personen in der zum Ferienhaus umgebauten alten Mühle am Weiher direkt neben dem Schloss verbringen.

Außerdem bietet Mespelbrunn ein reichhaltiges Angebot an Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten. Eine Übersicht bietet die Website der Gemeinde Mespelbrunn.