Die Burg Wildenberg im Odenwald liegt auf einem Bergsporn im Mudtal zwischen den Ortschaften Kirchzell (mit den Ortsteilen Buch und Preunschen), Hesseneck und Mudau und damit im Dreiländereck Bayern, Hessen und Baden-Württemberg. Mit den gut erhaltenen Mauern, den imposanten Palasgebäuden und dem mächtigen Bergfried gehört die Wildenberg sicher zu den eindrucksvollsten Bauwerken der Burglandschaft. Durch ihre Verbindung zu Wolfram von Eschenbach ist die Wildenberg auch historisch betrachtet überaus interessant und bedeutsam.


© Medienproduktion Timo Breidenbach
Überarbeitung: Ewa Sikora
Musik: Cantiga’s Renaissance Festival Favorites

Anfahrtsskizze zur Burg Wildenberg

Führungen:

Die Burg Wildenberg ist ganzjährig öffentlich zugänglich. Bergfried und Gewölbekeller sind jedoch nur bei Anwesenheit eines Geopark-Vorort-Begleiters zugänglich.

Öffentliche Führungen:

Im Jahr 2015 bietet an folgenden Tagen ein Geopark-Vorort-Begleiter jeweils 15-17 Uhr Führungen an (Preis: 2,- €/Erwachsener):

05. April
03. Mai
07. Juni
05. Juli
02. August
06. September
04. Oktober
01. November

Individuelle Führungen:

Führungen für Gruppen können über die Buchungsstelle „Netzwerk Burgruine Wildenberg“ gebucht werden. Ansprechpartner ist Herr Christoph Müller im Rathaus Mudau (Schloßauer Straße 2, 69427 Mudau, Tel.: 06284/7827). Preis: 30,- € bis zu 25 Personen, jede weitere Person 1,- € zusätzlich (Kinder bis 16 Jahre sind frei)

Wegbeschreibung:

Hier finden Sie in Kürze eine Wegbeschreibung.

Gastronomie:

Eine Zusammenstellung de Einkehrmöglichkeiten finden Sie auf den Websites der Kommunen im „Netzwerk Burgruine Wildenberg“:

KirchzellMudauHesseneck und Amorbach