Auf der sogenannten „Burghälde“, einer heute bewaldeten Bergzunge im Osten Eberbachs, zeugen rund 150 Meter oberhalb der Stadt die Reste gleich dreier Burgen von der Bedeutung dieses Gebiets in Hoch- und Spätmittelalter. Ihren Besuchern gab die dreigeteilte Anlage seit jeher viele Fragen auf. Urkundlich war jedenfalls immer nur von einer Burg die Rede. Eberbachs älteste Burg lässt sich in das frühe 11. Jahrhundert datieren und befand sich noch in 800 m Entfernung auf dem benachbarten Ohresberg.


Der Kurzfilm zur Burgruine Eberbach

Titelfoto: Stadt Eberbach / Andreas Held

Etwa zu Beginn des 12. Jahrhunderts wurde dann auf der höher gelegenen „Burghälde“ eine zweite Burg errichtet, vermutlich als Gegenburg zur ersten. Vieles spricht dafür, dass diese Anlage schon bald wieder gewaltsam unterging. Über ihren Fundamenten sowie nördlich davon begann Graf Konrad von Lauffen am Ende dieses Jahrhunderts mit dem Bau eines neuen Stammsitzes, nach dem er sich 1196 „von Eberbach“ nannte. Der Tod des Grafen führte jedoch zum Baustopp, dem vermutlich aufgrund politischer Umstände die Teilung des Areals in die heutige Vorder- und Mittelburg folgte. Die Hinterburg entstand wahrscheinlich erst in den 1220er/1230er Jahren, wobei die beiden älteren Teile womöglich bereits aufgegeben wurden. Bereits 1403 wurde die schon im 13. Jahrhundert wieder unbedeutend gewordene Anlage gänzlich verlassen.

 

Führungen:

Die Burgruine Eberbach ist ganzjährig geöffnet und kostenfrei zugänglich. Für Führungen wenden Sie sich bitte an:

Kultur-Tourismus-Stadtinformation, Leopoldsplatz 1, 69412 Eberbach
Kulturamt, Tel.: 06271/87-241, E-Mail: kulturamt@eberbach.de
Tourist-Information, Tel.: 06271/87-242, E-Mail: tourismus@eberbach.de

 

Wegbeschreibung:

Die Burgruine Eberbach ist ausschließlich zu Fuß erreichbar. Von Eberbach führt der Burgweg als Markierter Wanderweg in Serpentinen zur Burghälde (135 Höhenmeter, Markierungszeichen: gelbes X). Vom Naturpark-Parkplatz an der Waldbrunner Straße folgt man dem Wanderweg Nr. 7 (70 Höhenmeter).

WGS 84: 49.466165, 9.000032

 

Gastronomie:

Die Stadt Eberbach bietet ein reichhaltiges gastronomisches Angebot. Das städtische Gastgeberverzeichnis bietet hierzu einen Überblick. Dort finden Sie auch Übernachtungsmöglichkeiten.